Veranstaltungen

Unsere Tickets in Hildesheim gibt es bei Ameis Buchecke in der Goschenstraße und der Andreaspassage direkt zu kaufen. Online angefragte Tickets können dort abgeholt werden oder werden per Post gegen eine Bearbeitung- und Versandpauschale von 3€ zugeschickt. Weiteres in den AGB.

Das Foto und Katja Petrowskaja schauen sich an

7 €

Gespräche über Männlichkeit mit Christian Dittloff und Toni Tholen

10 €

Joachim Dicks lernt das Trauern von Elke Naters und Daniel Schreiber

15 €

Über Flucht und Rettung sprechen Katja Riemann und Sandra Bils

15 €

Keine Kohle? Kein Problem!

Alle sollen zu unseren Veranstaltungen kommen können. Deswegen gibt es bei uns Alternativen zum klassischen Ticketkauf. Du kannst als Aushilfe an der Bar oder mit einem Nachweis über ein geringes Einkommen, Zugriff auf unser Freikartenkontingent erhalten.

Wir arbeiten zusammen mit dem Verein KulturLeben Hildesheim, der sich zum Ziel gesetzt hat Menschen mit geringem Einkommen den Zugang zu Kultur zu ermöglichen. Ein festes Kontingent von Freikarten zu unseren Veranstaltungen ist dort für euch hinterlegt.

Über Flucht und Rettung sprechen Katja Riemann und Sandra Bils

Katja Riemann wurde als Schauspielerin bekannt durch Filme wie „Der bewegte Mann“ oder „Bandits“. Viele Preise hat sie gewonnen. Ihre Berühmtheit hat sie zeitgleich auch immer für ihr soziales Engagement genutzt, wofür sie unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. Was manche noch nicht wissen: Seit einigen Jahren schreibt sie nun auch Bücher.

In ihrem aktuellen Buch „Zeit der Zäune“ (Fischer Verlage) erzählt Riemann von Orten der Flucht, zu denen sie allein und ohne ein Team an ihrer Seite reiste. Wo sind diese Orte und wie leben Menschen im Interim? Sie geht der Frage nach, ob Menschen in offiziellen Camps, inoffiziellen Dschungeln, im Warten und der Ungewissheit erfinderisch sind und gestaltend. Und begegnete erstaunlichen Personen und Situationen. Sie begleitete vor Ort die Projekte von Filmschaffenden, Theaterleuten, Traumatologinnen, Ärzten, Köchen und vielen anderen und schreibt einfühlsam mit dem Blick für Details über deren Ideen und Herausforderungen.

Wo Flucht passiert, wollen wir auch auf die Rettung schauen mit Sandra Bils. Sie ist als Kirchenentwicklerin bei midi – Evangelische Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung in Berlin tätig. Die Pastorin hat hier einen besonderen Fokus auf Innovation und Transformation. Deutschlandweit ist sie mit ihrem Satz „Man lässt keine Menschen ertrinken. Punkt.“ aus ihrer Predigt beim Abschlussgottesdienst des Dortmunder Kirchentags 2019 bekannt geworden. Als Gründungsmitglied begleitete sie die Arbeit der Seenotrettungsinitiative United4Rescue von Anfang an.

Ein Abend, der Flucht und Rettung ebenso wie die Kraft der Worte, Plattformen und Sichtbarkeit thematisiert. Moderiert von Hannes Leitlein, Redakteur bei ZEIT ONLINE und verantwortlich für das Sinn-Ressort.

Donnerstag, 13.6. 2024 19:30 Uhr Eintritt: 15 / 7 €

Nur noch wenige Restkarten vorhanden.

Nur noch wenige Restkarten vorhanden.

Tickets kaufen