Veranstaltungen

Unsere Tickets in Hildesheim gibt es bei Ameis Buchecke in der Goschenstraße und der Andreaspassage direkt zu kaufen. Online angefragte Tickets können dort abgeholt werden oder werden per Post gegen eine Bearbeitung- und Versandpauschale von 3€ zugeschickt. Weiteres in den AGB.

Das Foto und Katja Petrowskaja schauen sich an

7 €

Gespräche über Männlichkeit mit Christian Dittloff und Toni Tholen

10 €

Joachim Dicks lernt das Trauern von Elke Naters und Daniel Schreiber

15 €

Über Flucht und Rettung sprechen Katja Riemann und Sandra Bils

15 €

Keine Kohle? Kein Problem!

Alle sollen zu unseren Veranstaltungen kommen können. Deswegen gibt es bei uns Alternativen zum klassischen Ticketkauf. Du kannst als Aushilfe an der Bar oder mit einem Nachweis über ein geringes Einkommen, Zugriff auf unser Freikartenkontingent erhalten.

Wir arbeiten zusammen mit dem Verein KulturLeben Hildesheim, der sich zum Ziel gesetzt hat Menschen mit geringem Einkommen den Zugang zu Kultur zu ermöglichen. Ein festes Kontingent von Freikarten zu unseren Veranstaltungen ist dort für euch hinterlegt.

Kateryna Mishchenko spricht mit Katharina Borchardt über den Angriffskrieg gegen die Ukraine

Der Beginn des Angriffskrieges Russlands auf die Ukraine jährt sich am 24. Februar zum ersten Mal. Die Überfälle Russlands auf den Nachbarstaat begannen allerdings schon vor Jahren. Seit 2014 veröffentlicht die Edition Suhrkamp essayistische Momentaufnahmen aus Psychologie, Kulturwissenschaften, Soziologie und weiteren geisteswissenschaftlichen Disziplinen, die erst die Situation auf dem Maidan beschrieben und dann immer weitere Kreise zogen. Nun versammelt „Aus dem Nebel des Krieges“ (Edition Suhrkamp) zum dritten Mal ukrainische Stimmen und europäische Perspektiven, die versuchen, diesen andauernden Konflikt in einen großen gesellschaftlichen Zusammenhang zu stellen.
„Aus dem Nebel des Krieges“ skizziert einen Angriffskrieg, der überall auf der Welt via Internet live mitzuverfolgen ist und dessen Bilder das vermeintlich kriegslose Europa in Atem halten. Der Band rückt die Konsequenzen dieses Krieges in den Fokus und setzt die so entstandenen Momentaufnahmen in neue Zusammenhänge.
Kateryna Mishchenko (bekannt durch Fernsehauftritte bei Maybrit Illner, Markus Lanz, ZDFheute u.a.) spricht als Herausgeberin dieses Bandes darüber, wie man die richtige Sprache für die Schrecken eines Krieges finden kann. Moderiert von Katharina Borchardt (SWR2-Literaturredaktion, Bestenliste Weltempfänger, Podcast Kopje Koffie) gibt sie uns Einblicke in den Entstehungsprozess des Buches.
Der offizielle Veröffentlichungstermin des Bandes ist am 13.3., zur kleinen Premiere in Hildesheim wird „Aus dem Nebel des Krieges“ aber schon zum freien Verkauf vorliegen.

Montag, 6.3. 2023 19:30 Uhr Eintritt: 15 / 7 €