Johannistag

Der Johannistag erinnert an Johannes den Täufer. Der Mann der davor war. Einer der alten Schule. Er zeigt aus der Vergangenheit in die Zukunft. Wir lassen diesen vergessenen Feiertag wieder aufleben.

Wenige Tage nach der Sommersonnenwende feiern seit vielen Jahrhunderten Menschen mit Johannisfeuern, Kräutersträußen, Johanniskuchen und Flussbaden die Wendepunkte des Lebens. Mit den Spuren eines Heiligen kommen wir in verschiedenen Stationen im Raum in Berührung und laden ein zur spirituellen Begegnung.

Priestess in Residence Birgit Mattausch, Superintendent Mirko Peisert und das Team vom Literaturhaus St. Jakobi entdecken einen alten Feiertag neu. Von 18:30-21 Uhr können sich jeweils bis zu sechs Personen für 20 Minuten auf interaktive Weise an unterschiedlichen Stationen und Musik inspirieren lassen. Man kann sich alleine, zu zweit oder auch als ein Haushalt mit bis zu sechs Personen anmelden.

Bitte angeben, welcher Zeitraum gewünscht ist.