Hygienekonzept

 

Während der anhaltenden Corona-Pandemie haben wir folgende Hygienebestimmungen für uns gesetzt, die mit dem Gesundheitsamt Hildesheim abgestimmt sind:

Im gesamten Veranstaltungsraum gilt die Einhaltung des behördlich festgelegten Mindestabstands von 1,50 m zwischen den Besucher*innen.

Im Sitzplan werden die geltenden Abstandsregelungen berücksichtigt und sind entsprechend gekennzeichnet. Für die Veranstaltungen sind ausschließlich Sitzplätze vorhanden!

Allen Tickets sind Adressbogen beigefügt, auf den die Gäste ihre Kontaktdaten eintragen und diesen beim Betreten abgeben, um eine Nachverfolgung von Infektionsketten sicherzustellen. Die Adressen werden in einem verschlossenen Umschlag, auf dem der Name der Veranstaltung gekennzeichnet ist,) gesammelt und, falls kein Bedarf besteht, nach vier Wochen vernichtet.

Alle Ticketverkäufe sind mit der Versicherung verbunden, dass zum Zeitpunkt des Einlasses weder gesundheitliche Bedenken und Infektsymptome bestehen noch die Person innerhalb der letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu betreffenden Erkankten hatte oder Reisen in Risikogebiete getan hat). Falls doch besteht die  Verpflichtung bis zum Einlassbeginn um 19 Uhr dem Literaturhaus St. Jakobi mitzuteilen, wenn gesundheitliche Bedenken vorliegen. Dies kann per E-mail an literaturhaus@stjakobi.de oder telefonisch unter 05121-2817281 geschehen. In diesem Fall können die Karten bis zum Veranstaltungsbeginn kostenfrei zurückgegeben werden. Eine Rückgabe nach Veranstaltungsbeginn ist nicht möglich.

Zu den Erkrankungssymptomen gehören: Husten, erhöhte Temperatur oder Fieber, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns, Schnupfen, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen oder allgemeine Schwäche. 

Beginnend mit dem Einlass, besteht für alle Besucher*innen die Pflicht, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen und Munde und Nase vollständig zu bedecken. Diese Pflicht gilt während der Veranstaltung. Die Veranstaltungen haben grundsätzlich keine Pause, die Dauer ist auf maximal 120 Minuten begrenzt.

Für die Besucher*innen stehen ausreichend Desinfektionsständer zur Verfügung, an denen kontaktlos die Hände zu desinfizieren möglich sind, sowohl im Zuschauerbereich als auch in den Bereichen der Sanitäranlagen.

Das Einlasspersonal wird auf die Einhaltung der Hygieneregeln seitens der Besucher*innen achten und ist berechtigt, bei begründeten Verdachtsfällen wie bsw. bei einem offensichtlichen Atemwegsinfekts die Besucher*innen abzuweisen, freundlich um Verzicht zu bitten und die Tickets zu erstatten.

Die Bar ist während der Corona-Krise geschlossen. Stattdessen bietet Ameis Buchecke seinen Buchstand hinter der Bar an. Die Bücher sind nicht berührbar. Es besteht auch hier der Sicherheitsabstand.

Es wird eine Herren- und eine Damentoilette angeboten, die in unterschiedlichen Räumen untergebracht sind, in denen Desinfektionsspender zur Verfügung stehen.