Co-Writing-Space vom 8.-12. März

Vielen Schreibenden in Hildesheim fehlt seit Monaten ein guter Raum zum Schreiben. Das eigene Zimmer wird zu eng, ist überfrachtet mit Arbeiten für die Uni, privaten Ablenkungen, den immer gleichen Gegenständen und Gedanken. Vom 8. – 12. März wollen wir im Literaturhaus St. Jakobi den „Co-Writing-Space“ öffnen, einen Ort zum Arbeiten, eine Möglichkeit für Austausch auf gemeinsamen Spaziergängen, und mit Schreibimpulsen frische Energie in eure erschöpften Fingerkuppen bringen.

Aufgrund der Pandemie können wir nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen mit viel Abstand zueinander anbieten und bitten euch daher, vorab zu reservieren. Es gibt von Mo – Fr einen VORMITTAGSBLOCK von 10 – 12.30 Uhr und einen NACHMITTAGSBLOCK von 13 – 15 Uhr. In der Mittagspause wird gelüftet und ihr könnt euch auf einen gemeinsamen Spaziergang begeben. Schickt eine E-Mail mit euren gewünschten Tagen und Zeiten an jm@stjakobi.de. Es gilt: Wer sich zuerst meldet, schreibt zuerst!*

Wer zu Hause bleiben, den Schreibimpuls aber trotzdem bekommen will: jeden Morgen um 9 Uhr posten wir auf Instagram, facebook und unserer Webseite eine Textstelle aus der aktuellen Spielzeitbibliothek mit einer kleinen Schreibaufgabe. Das Format ist von der „Literarischen Morgengymnastik“ inspiriert, die Annette Pehnt seit einigen Semestern am Literaturinstitut abhält. Auch hier bitte vorab per Mail anmelden, damit wir euch für unser Padlet freischalten können. (Ein eigener Padlet-Account ist NICHT notwendig!)

Unser Angebot richtet sich an alle, die einen Raum zum Arbeiten suchen. Egal welchen Alters oder Berufs, egal ob Prosa, Lyrik, Drama, wissenschaftlich oder frei Schnauze. Wir freuen uns, mit euch den Beginn der zweiten Hälfte der Spielzeit „Gestern“ einzuleiten!

*Sollte der harte Lockdown über den 8. März hinaus verlängert werden, informieren wir auf unserer Webseite über mögliche Änderungen des Angebots.