2020/22 Spielzeit Gestern

Unsere neue Trilogie widmen wir dem Gestern, Morgen und Heute. Drei Spielzeiten lang wollen wir diese aus verschiedenen literarischen Perspektiven betrachten. Corona-bedingt wird die Spielzeit Gestern über zwei Jahre gehen, von 2020-2022.

Veranstaltungen: Die Spielzeiteröffnung „Gestern“ eröffnen Klimaaktivist Linus Klante, Dommuseum-Direktorin Prof. Dr. Claudia Höhl & Dekan Prof. Dr. Stefan Krankenhagen | Fulbert Steffensky über die Kunst des Abdankens | Digital: Irgendwie 248 Sachen, Die Hildesheimer Lesebühne | Leif Randt, Shida Bazyar & Philipp Winkler mit ihren neuen Romanen – Alexander Solloch moderiert, NDR Kultur Livestream | Digital: Gehen lassen „Geschichten des Brotbackens„ von Elisabeth Ruckser und Simon Hoberg | Saša Stanišić mit seinem Bestseller „Herkunft“ (ausgefallen) | Ralf Meister trifft Luisa Neubauer über die Lieblingsbücher der Klimaaktivistin auf Instagram | Kübra Gümüşay mit einem Lieblingssatz aus „Sprache und Sein“ | Online: Landpartie & Blauer Salon | Digital: Arne Rautenberg hält die die Hildesheimer Poetikvorlesung | Rastplatz draußen | Co-Writing-Space | Judith Hermann auf NDR Kultur | Bob Dylan wird 80 – ein Gottesdienst mit dem Haus kirchlicher Dienste auf Deutschlandfunk | Benedict Wells mit „Hard Land„ | Verabschiedung von Gründungsintendant Dirk Brall | Schreibinterview mit Olivia Wenzel