2016/17 Spielzeit Berg

In der Spielzeit „Meer“ schwappten Themen wie Sehnsucht und Kreativität zu uns herüber, Fragen nach Identität und Heimat waren im Wald verwurzelt. Die dritte Spielzeit widmeten wir dem Berg. Damit vervollständigten wir unsere Trilogie der Großlandschaften. Wie uns der Berg rief und prägte , hörten und lasen wir in den folgenden Monaten.

Veranstaltungen: Die Spielzeit eröffnet Sylvie Schenk mit „Schnell, dein Leben“ | Literaturfest Niedersachsen – Von Bergen und Besessenheit | „HOOL“ von Philipp Winkler | Stadtgeschichten: „Woher bleibe ich?“ erzählen Hildesheimer | Was glaubst du denn? liest und sucht Björn Bicker | „Wie wir leben wollen“ erforschen Schreibende im Suhrkamp-Verlag | Axel Hacke und „Die Tage, die ich mit Gott verbrachte“ | Stadtgeschichten – „Abrahams Runder Tisch“ feiert 20 Jahre! | Rastplatz: Mit vielen Heiligabend feiern | Lesen als spirituelle Erfahrung – Zu Gast in der ev. Akademie zu Loccum | Christian Schärf reist mit Goethe in den Harz | Mit Johann Hinrich Claussen Luthers Zeitgenossen entdecken: Von Eulenspiegel über Kopernikus zu Macchiavelli | Stadtgeschichten: „Wo wir leben“ – eine Zeitung für die Stadt | Osternacht | Die „Landpartie“ zeigt die neuesten Texte der Studierenden | Katrin Bauerfeind hält nichts hinterm Berg | PROSANOVA | 17 liest sich warm | Die Hörkirche – Ein Projekt von Radio Tonkuhle | Anselm Grün über seine Liebe zum Bergwandern | PROSANOVA – Für alle Literaturpilgerinnen und Wortwanderer | Alina Herbig beendet mit „Niemand ist bei den Kälbern“ die Spielzeit